DigitaleStrategie · ELW · vhs:digital

Man ruft nach der „digitalen Volkshochschule“. Wie antworten wir?

Sascha Lobo hat den Ruf in seinem „digitalen Marschallplan“ zuerst formuliert, und René Obermann (früherer Telekom-CEO, jetzt ZEIT-Mitherausgeber) hat das jetzt in seiner Forderung nach einem „New Deal“ aufgegriffen:

„Sie [die EU] steht und fällt mit bestens ausgebildeten Menschen. Nicht nur, aber besonders im Bereich der Naturwissenschaften und der Informatik. Die Situation in den Schulen, aber auch bei der IT-Bildung über alle Altersklassen ist unbefriedigend. Wir als europäische Wirtschaftsvertreter könnten einen ‚New Deal‘ mit der Politik vereinbaren und europaweit gezielte Bildungsprojekte starten, Sascha Lobo brachte zum Beispiel den Gedanken einer digitalen Volkshochschule auf. Auch damit lässt sich mehr Chancengerechtigkeit schaffen. Es ist ein Gebot gesellschaftlicher Fairness und zugleich eine große wirtschaftliche Notwendigkeit.

Im Kern enthielte dieser New Deal zwei Punkte; eine Art ‚Soli‘, gezielt einzusetzen für mehr digitale Kapazität und Kompetenz in Schulen und Unis. Und zweitens: mehr IT-Fortbildung in den Unternehmen und mehr Zusammenarbeit mit IT-Bildungseinrichtungen. Das könnte uns innerhalb von zehn Jahren schon einen riesigen Schritt nach vorne bringen, es ist neben der digitalen Infrastruktur sogar der größte Hebel für ein starkes und wohlhabendes Europa.“ (Kämpft für Europa, Die Zeit, 4.10.2017)

Und hier Sascha Lobo:

„7. Digitale Bildung

… Nicht vernachlässigt werden darf die berufliche, digitale Fortbildung für Erwachsene, die auch innerhalb von Unternehmen gefördert und nachdrücklich gefordert werden muss.

8. Digitale Integration durch eine Digital-Volkshochschule

Die Idee der Volkshochschule ist eng verknüpft mit der Aufklärung und dem Ziel des lebenslangen Lernens.  Heute ist eine breite Offensive für digitale Bildung auch unter Erwachsenen erforderlich, geeignete Anreizsysteme müssen entwickelt werden.
Das Rüstzeug zur Teilhabe an einer digitalen Gesellschaft entsteht nicht von allein – und die gewaltige Aufgabe der Integration von Einwanderern kann so auch digital unterstützt werden.“

Das ist wichtig und erfreulich, aber machen wir uns keine Illusionen:

Das bedeutet eben NICHT, künftig auch mal gelegentlich ein LMS für konventionelle VHS-Kurse einzusetzen. Es bedeutet mehr, als Whiteboards im Kurszimmer und den gelegentlichen Einsatz von „Lern-Apps“. Es bedeutet auch viel mehr, als nächstes Jahr die #vhsCloud zu haben.

Es würde voraussetzen, dass im nächsten Jahr ein spürbarer Ruck innerhalb der VHSen stattfindet und wir gemeinsam ein Curriculum für wirkliche digitale Bildung entwickeln. Nicht für die IT-Nahen und die jungen ehrgeizigen Checker, sondern für die unauffällige, verunsicherte, bereits ergrauende Mehrheit, die beim digitalen Aufbruch zurückzubleiben droht. For the many, not the few.

Wenn die realen VHSen diesem Anspruch nicht schnell gerecht werden, dann wird sich eher früher als später irgendeine andere VHS-Alternative herauskristallisieren, die das übernimmt. Das ist eine anspruchsvolle und schwierige Aufgabe. Wollen wir sie annehmen? Und wenn ja, wie wollen wir das anpacken?

Advertisements

Ein Kommentar zu „Man ruft nach der „digitalen Volkshochschule“. Wie antworten wir?

  1. Dazu der hierherkopierte Q/A-Twitter-Dialog mit @BirgitLachner (eine ‚digitale‘ Lehrerin):

    Q: Ich glaube zu verstehen, dass ich digitale VHS falsch verstanden habe. VHS für Digitales. Und nicht digitale VHS für alle Themen, oder?

    A: Lobo und Obermann meinen: für digitale Themen und digitale Skills. Aber d.h. eben auch: wie ein Fisch im Wasser der digitalen Medien lernen. (Alle Themen.)

    Q: Okay …besteht denn auch Interesse bei den „Kunden“?

    A: Bis jetzt erwarten die „Kunden“ sowas nicht von der #vhs (seit der großen MS Office-Qualifikationswelle vor 20+ Jahren)… und sie wissen auch gar nicht, was sie eigentlich selbst brauchen würden, um mit der digitalen Welle mitschwimmen zu können.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s